Mittwoch, 2. Januar 2019

Energien im Januar 2019

Botschaft von Serapis Bey

Geliebte Menschen,

der Jahreswechsel des gregorianischen Kalenders bietet euch immer wieder eine gute Möglichkeit, inne zu halten und euch darüber klar zu werden, welche Dinge ihr so beibehalten wollt, und welche ihr verändern wollt. Es ist eine Zeit des Bilanz-Ziehens.

Es kommt hinzu, dass nach einer anderen Zeitrechnung, nämlich nach dem Maya Kalender, der Januar in eine Zeit fällt, in der etwa die Hälfte des Maya-Jahres erreicht ist und auch hier ein guter Zeitpunkt ist, Zwischenbilanz zu ziehen.

Ein Thema, das euch im Moment sehr stark als Menschheit beschäftigt, ist der Fluss des Lebens. Der Januar 2019 ist also eine gute Gelegenheit, zu überprüfen, wo ihr euch im Fluss eures Lebens befindet und wo ihr den Fluss blockiert (oder versucht, ihn anzutreiben, also sozusagen dem Fluss des Lebens davonlauft).

Ihr könnt das ganz gut erkennen, denn immer, wenn ihr davon lauft, habt ihr ein Gefühl von Stress, Anspannung und innerem Druck und immer dann, wenn ihr langsamer als der Fluss eures Lebens ist, habt ihr das Gefühl, nichts weiterzubringen oder auf der Stelle zu treten.

Das Gefühl, im Fluss des Lebens zu sein, fühlt sich dann wirklich erfüllt und erfüllend, friedlich und harmonisch an. Es heißt nicht, dass ihr einfach auf der Couch liegt und nichts tut, ganz im Gegenteil. Im Fluss des Lebens zu sein bedeutet, die Dinge, so wie sie sich zeigen, zu betrachten und sich mit ihnen zu beschäftigen. Also auch die Herausforderungen des Lebens anzunehmen, ohne währenddessen abzuschweifen, also an etwas anderes zu denken.

Manche machen den Fehler, dass sie sehr stark an die Zukunft denken und manche, dass sie in der Vergangenheit fest hängen und manche machen den Fehler, dass sie sich gar nicht auf das, was im Moment ist, konzentrieren. An etwas anderes zu denken, während ihr wichtige Dinge erledigt, katapultiert euch aus dem Fluss des Lebens heraus.

Wenn du beispielsweise ein Buch liest, ist es ist wichtig, dass du dich ganz in das Buch vertiefst. Wenn du Zeit mit deiner Familie verbringt, ist es wichtig, ganz bei deiner Familie zu sein. Wenn du ein Gespräch führst, sei völlig in das Gespräch und in das Thema vertieft. Wenn du Sport machst, sei ganz in den Sport vertieft und mit deinem Körper beschäftigt. Das ist einerseits etwas, das ihr Menschen Achtsamkeit nennt, andererseits ist es wirklich ein Schlüssel dazu, sich im Fluss des Lebens zu befinden.

Ich als Aufgestiegener Meister stehe unter anderen für Klärung, also die Befreiung von jeglichen anhaftenden, belastenden Energien, aber auch für Disziplin. D.h. wenn du dabei bist, Bilanz zu ziehen und zu klären, was in deinem Leben so weiterlaufen soll, weil es sich im Fluss befindet und was du verändern möchtest, dann lade mich gerne dazu ein. Ich werde dir sowohl neue Erkenntnisse liefern, als auch helfen, nichts zu übersehen und einen klaren Kopf für diese Aufgabe zu haben.

Nutze den Beginn des Jahres bewusst dafür, zu überlegen, was du in dieser Form weiterführen willst, wie du es im letzten Jahr getan hast und was du ab sofort verändern möchtest.

Du kannst in deiner Planung ruhig alle Lebensbereiche mit einbeziehen, du wirst dann ohnehin im Laufe des Januars merken, welche Lebensbereiche du sofort umsetzen kannst und möchtest und mit welchen du noch etwas warten wirst.

Gerne unterstütze ich dich bei all diesen Dingen und freue mich, wenn du mich Hilfe bittest.

In Liebe, Serapis Bey

Donnerstag, 29. November 2018

Energien im Dezember 2018

Botschaft von Konfuzius


Geliebte Menschen,

der Dezember 2018 ist ein Monat, in dem es für euch ganz stark darum geht, zu euch zu finden und in euch zu innerem Frieden und Harmonie zu finden.

Die Geschäftigkeit der Weihnachtszeit und die große Frage, die euch antreibt, was ihr wem schenken sollt, ist nicht die, die in spiritueller Hinsicht bestimmend für diesen Monat sein sollte.

Ganz im Gegenteil: die Schneedecke, die sich an manchen Orten bereits über die Landschaft legt und die niedrigen Temperaturen, tragen dazu bei, dass ihr mehr zuhause bleibt und damit in eurer unmittelbaren Umgebung.

Im Gegensatz zum Frühling und Sommer, wo es euch nach draußen treibt und ihr viel mit anderen Menschen interagiert, ist der Dezember ein Monat, in dem es darum geht, in eurem unmittelbaren Umfeld für Frieden und Harmonie zu sorgen.

Ich sage absichtlich nicht, dass ihr Ordnung schaffen sollt, denn das wäre wieder eine zusätzliche Aktivität, bei der ihr euch vor allem auf die Dinge und Gegenstände in eurem Umfeld konzentrieren würdet.

Weihnachten ist ein Fest der Liebe und des Friedens. Und deswegen geht es auch bei euch darum, diese Liebe und diesen Frieden in eurem unmittelbaren Umfeld, also eurer engsten Umgebung, wiederzufinden oder wiederherzustellen.

Die meisten, die diese Botschaft lesen, haben ein sehr geordnetes und erfülltes Leben und Zuhause. Damit meine ich, dass ihr in einem Land lebt, in dem Frieden herrscht und in dem ihr von Fülle umgeben seid. Ihr habt eher das Problem, dass zu viel weggeworfen wird, auch auch Lebensmittel, die noch genießbar sind, als dass zu wenig für euch alle vorhanden wäre.

Gerade in einem solchen Umfeld und in solchen Lebensumständen ist es in diesem Monat wichtig, dass ihr euch immer wieder bewusst werdet, wie privilegiert ihr seid. Nicht damit ihr ein schlechtes Gewissen bekommt, sondern eher, damit ihr Dankbarkeit für die Fülle, die Ordnung und die wohlgeordneten Strukturen spüren könnt.

Wenn ich sage, dass die Aufgabe darin besteht, inneren Frieden zu finden, dann meine ich nicht nur, dass ihr Frieden mit euch selbst schließt. Sondern damit ist auch gemeint, dass ihr eingeladen seid, in Frieden mit anderen zu kommen. Ihr wisst ja, dass alle Menschen, mit denen ihr nicht in Frieden seid, euch wichtige Aspekte spiegeln. Und daher ist die Versöhnung mit Menschen im Außen gleichsam eine Versöhnung mit euch selbst, also im Inneren. Allerdings würdet ihr diese Aspekte eurer Persönlichkeit oder diese Verhaltenstendenzen im Inneren nicht finden und deswegen präsentieren sie sich im Außen, als Spiegel.

Den meisten von euch ist bekannt, wie stark Energien, die sich in euch befinden und die ihr in die Welt aussendet, auch eine Wirkung auf das gesamte energetische Feld der Erde haben. Ich möchte euch daran erinnern und euch auch die Bedeutung des inneren Friedens insofern näherbringen, dass ihr durch den inneren Frieden, den ihr ausstrahlt, diesen Frieden auch in die ganze Welt aussendet.

Es braucht immer eine gewisse kritische Masse, damit sich eine Energie oder ein Zustand auf der Erde verbreitet. Wir, die geistige Welt, dürfen euch keine Zahlen nennen oder keine Prozentwerte, aber wir haben den Auftrag von euren Seelen (also den Seelen der Menschen, die derzeit auf der Erde inkarniert sind), euch immer wieder daran zu erinnern, dass jeder und jede dazu beiträgt, diese kritische Masse zu erreichen.

Ich möchte euch einladen, euch wirklich bewusst zu machen, wie wichtig euer Inneres ist: eure tiefsten Gefühle, eure innere Harmonie und euer innerer Frieden ist. Nicht nur für euch selbst, nicht nur für euer nächstes Umfeld, sondern auch für die ganze Erde. Ich möchte euch damit keinen Druck machen, sondern euch einfach wieder an die Bedeutung erinnern, die jeder Einzelne und jede Einzelne für diese Erde hat.


In diesem Sinne wünsche ich euch eine wunderbare Zeit der Einkehr, des Friedens und der inneren Harmonie. Genießt die Zeit und vergesst nie, wie wichtig ihr für das große Ganze sein.


In Liebe,


Konfuzius


Dienstag, 6. November 2018

Energien im November 2018

Botschaft von Meister El Morya:

Geliebte Menschen,
der November 2018 bringt einerseits turbulente Energien mit sich, andererseits auch große Chance, innere Stabilität zu finden und Ruhepole zu nutzen.
Die turbulenten Energien, mit denen ihr konfrontiert sein werdet, ergeben sich dadurch, dass ihr euch in einer sehr intensiven Phase der Schwingungserhöhung der Erde befindet. Ihr seid jetzt seit 1987 auf einem Weg, der darin besteht, mehr Licht und damit eine höhere Schwingung auf die Erde zu bringen. Viele Schleier haben sich schon gelichtet, ihr Menschen seid vernetzt, könnt auf sehr einfache Weise weltweit miteinander kommunizieren und das bringt viele Veränderungen mit sich. Euch wird immer klarer, wie sehr ihr miteinander verbunden seid. Dass es also für einen Menschen auf der nördlichen Hemisphäre nicht unbedeutend ist, wie es einem Menschen auf der südlichen Hemisphäre geht (und umgekehrt). Es kommt immer mehr an die Oberfläche, was früher perfekt vertuscht werden konnte.
Doch diese Informationen, diese steigende Transparenz führt zu Turbulenzen auf der Erde. Ihr Menschen seid es noch immer gewohnt, dass vieles in euren Leben auf Macht basiert. Es gibt so viele Menschen, die sich daran gewöhnt haben, Macht und Privilegien zu besitzen und die energetischen Veränderungen auf der Erde nicht begrüßen. Sie halten an Altem fest, möchten alte Strukturen und Machtverhältnisse bestehen lassen oder sogar erneut installieren (wenn diese sich schon aufgelöst haben). In vielerlei Hinsicht habt ihr im November 2018 das Gefühl, dass ihr euch in der Geschichte wieder zurück bewegt, dass längst gelöste Themen wieder an die Oberfläche kommen.
Doch lasst mich euch sagen, dass dies nur eine scheinbare Tendenz ist.
Der Entwicklungsprozess der Erde in Richtung Frieden und Einheit ist unaufhaltsam, auch wenn viele Menschen sich gegen ihn stemmen. In nur sehr kurzer Zeit (in den nächsten 100 Jahren) werden nur noch Kinder der neuen Zeit die Erde bewohnen. Sie sind eure Zukunft, sie wissen, was zu tun ist, um die Erde (wieder) zu einem Ort der Liebe zu machen. Sie wissen, wie der Weg zurück ins Paradies verläuft. Und daher ist es so wichtig für euch Erwachsene, dass ihr ihnen genau zuhört, dass ihr sie ernst nehmt und dass ihr ihnen erlaubt, eure Entscheidungen zu beeinflussen. Ich spreche hier vor allem über die Kinder, die nach dem 21.12.2012 geboren wurden. Sie sind eine völlig neue Generation von Erdenbewohnern. Sie sind eure Rettung, im wahrsten Sinne des Wortes.
Es gibt Menschen, die darauf warten, das jemand von uns aufgestiegenen Meistern und Meisterinnen wieder auf der Erde inkarniert. Viele Menschen warten beispielsweise auf eine Reinkarnation von Jesus (Meister Sananda). Ich sage euch, dass die Kinder der neuen Zeit so viel Meisterenergie in sich tragen, dass man getrost davon sprechen kann, dass wir Meister und Meisterinnen schon lange wieder unter euch sind. Die Kinder der neuen Zeit tragen unser Wissen und unsere Weisheit in sich und sie werden euch zeigen, wie ihr die Probleme, die den Fortbestand der Menschheit im Moment bedrohen, lösen könnt. Und zwar in Frieden! Das Ziel ist, die wahre Einheit auf der Erde zu leben, also alle Trennungen aufzuheben: zwischen Männern und Frauen, zwischen Nationalitäten, zwischen Altersgruppen, zwischen Religionen, Berufsgruppen ... jede Trennung ist nur scheinbar und entsteht einzig alleine durch das Fehlen von Liebe.
In diesem Sinne wünsche ich euch wunderbare Erfahrungen und Erkenntnisse im November. Vergesst nie, dass ihr die Schöpfer und Schöpferinnen der Welt seid. Ihr habt alles in der Hand. Gemeinsam. Als Einheit.
In Liebe, El Morya

Sonntag, 30. September 2018

Energien im Oktober 2018

Botschaft von St. Germain
Geliebte Menschen,
nun ist die Zeit angebrochen, in der das Wetter euch nicht mehr so sehr nach draußen lockt. Vor allem am Abend wird es reizvoller, sich in die eigenen vier Wände zurück zu ziehen als nach draußen zu gehen, also sozusagen „Abenteuer zu erleben“. Diese Zeit des Rückzugs ist eine Zeit, in der ihr von der geistigen Welt dazu eingeladen seid, wieder mehr zu euch zu kommen, mehr in euch hinein zu lauschen, euch wieder mehr mit euch selbst zu beschäftigen.
Es ist eine Form der Selbstfindung, eine Zeit lang alleine zu sein, sich zurück zu ziehen. Auch wenn ihr mit anderen Menschen zusammen lebt, lautet mein Ratschlag an euch, wirklich Zeit alleine einzuplanen. Zeit, in der ihr keinerlei Ablenkung von außen habt. Vor allem Zeit, in der ihr euch mit euch selbst beschäftigen könnt.
Das klingt für einige vielleicht langweilig, das ist es aber keineswegs. Ihr könnt mir glauben, dass die wahren Abenteuer des Menschseins sich in euch abspielen, in eurem Inneren. Damit meine ich jetzt weniger den Körper, obwohl der auch sehr, sehr spannend ist und es sich lohnt, im viel Aufmerksamkeit zu schenken. Ich meine vor allem euer emotionales, mentales und seelisches Sein. Eure Gefühle, Gedanken, Überzeugungen und die Botschaften eurer Seele.
Ihr wisst ja, dass ihr nicht getrennt von eurer Seele existiert, das ist gar nicht möglich. Manche Menschen versuchen, sich von ihrer Seele und vor allem ihrem Seelenweg abzuspalten, aber jedes Bemühen bleibt erfolglos. Die Seele ist ein Teil von euch, so wie eure Nieren, eure Leber, euer Herz. Und auch die Botschaften eurer Seele sind für alle klar wahrnehmbar. Manche Menschen tun allerdings etwas, was schon bei kleinen Kindern nicht funktioniert: sie verschließen ihre Augen, um keine Hinweise ihrer Seele zu sehen. Sie versuchen, bei Botschaften nicht hinzuhören oder sich so sehr mit anderen Reizen zuzudröhnen, dass keine Botschaften zu ihnen durchdringen können. Und sie versuchen, ihr Herz so sehr zu verschließen, dass auch kein Gefühl, das mit ihrem Seelenplan oder mit dem Kontakt zu ihrer Seele zusammenhängt, zu ihnen gelangen kann. Aus energetischer Sicht nennt man das dann ein blockiertes Energiesystem.
Ich möchte euch etwas klipp und klar sagen, was euch meiner Meinung nach enorm in eurem Leben unterstützen kann: Egal, was ihr erlebt, erlitten oder getan habt. Egal, wer ihr seid oder nicht seid. Egal, welche Workshops, Seminare oder Ausbildungen ihr besucht oder nicht besucht habt: Ihr seid immer in Kontakt mit eurer Seele und könnt jederzeit erleben, was es bedeutet, sich von der eigenen Seele führen zu lassen.
Alles, was ihr dazu braucht, ist Vertrauen und Zeit. Zeit, die ihr nicht dazu nutzt, euch mit anderen Menschen zu beschäftigen, die ihr nicht zum Arbeiten oder mit irgendeiner anderen Tätigkeit nutzt, in der ihr aktiv seid. Ihr braucht Zeit um in Kontakt mit euch selbst zu treten. Damit meine ich nicht Zeit auf der Couch, während das Fernsehgerät eingeschaltet ist. Sondern ich meine Zeit, um zu euch zu kommen. Zeit, euch mit euren Ängste, Sorgen, Gefühlen, Wünschen und Träumen zu beschäftigen. Macht euch dieses Geschenk: schenkt euch Zeit für euch selbst.
Ich unterstütze euch gerne dabei, in Kontakt zu euch selbst und zu eurer Seele zu treten. Ihr braucht mich nur darum zu bitten. Auf irgendeine Art und Weise, die für euch stimmig ist. Ich bin immer für euch da und kann jedes Wort und jeden Gedanken von euch wahrnehmen, den ihr an mich richtet.
In Liebe,
Saint Germain

Samstag, 1. September 2018

Energien im September 2018

Botschaft von Maria Magdalena

Geliebte Menschen,

ich möchte mich heute mit einer Botschaft an euch wenden und euch einige Hinweise zu den Herausforderungen und Themen geben, die im September 2018 auf euch zukommen.

Eines meiner Spezialgebiete sind Beziehungen (aller Art) und ich möchte euch gerne dazu ermutigen, mehr auf euer jeweiliges Gegenüber zuzugehen, euch mehr zu öffnen. Natürlich nicht bei Beziehungen, in denen das Gegenüber euch verletzt, auf euch herabblickt oder euch in irgendeiner Form machtlos machen möchte. Ich spreche von Beziehungen, in denen gemeinsames Wachsen und Lernen möglich ist, die von beiderseitiger Freiheit gekennzeichnet sind. Und zwar nicht nur Freiheit, die Beziehung aufrechtzuerhalten oder zu beenden, sondern Freiheit in allen Aspekten: Meinungsfreiheit, Freiheit im Handeln, Freiheit darin, wie sehr man sich öffnet etc.

In Beziehungen, die von Freiheit gekennzeichnet sind, die euch unterstützen, vielleicht sogar beflügeln, glücklich machen, nähren … lade ich euch ein, euch noch mehr einzulassen, noch mehr zu öffnen. Viele von euch haben in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen damit gemacht, viel von sich preiszugeben und in ihrem Vertrauen enttäuscht oder sogar hintergangen zu werden. Der Energien im September 2018 laden euch dazu ein, wieder mehr auf eure Mitmenschen zuzugehen und eure Herzen zu öffnen.

Dazu ist es notwendig, der anderen Person bis zu einem gewissen Grad zu vertrauen. Durch deine Offenheit und Ehrlichkeit machst du dich verletzlich und das ermöglicht es der anderen Person, ihrerseits Verantwortung zu übernehmen, nämlich Verantwortung für dich, für dein Wohlergehen. Wenn sie diese Verantwortung übernimmt und sich liebevoll dir gegenüber verhält, seid ihr in eurer Beziehung einen großen Schritt weiter gekommen.

Habe keine Angst davor, dich zu öffnen. Habe keine Angst davor, Geheimnisse zu offenbaren. Du wirst sehr viel über dich selbst, möglicherweise auch über deine Schattenthemen, lernen, wenn du auf andere Menschen auf diese Weise zugehst.

Ich unterstützte dich gerne dabei, alle Erfahrungen der Vergangenheit, die diesbezüglich verletzend waren, loszulassen.

Traue dich, auf andere zuzugehen. Traue dich, dich zu öffnen. Es kann dir nichts passieren, du bist beschützt und geführt, wenn du diese mutigen Schritte wagst.

In Liebe,

Maria Magdalena

Montag, 6. August 2018

Energien im August 2018

Geliebte Menschen,

der August 2018 konfrontiert euch mehr denn je mit den Resultaten aller Entscheidungen, die ihr als gesamte Menschheit trefft und in der Vergangenheit getroffen habt. Die Erde rächt sich nicht an euch, sondern sie lebt (genauso wie ihr) mit den Folgen eurer Handlungen und Entscheidungen.
"Macht euch die Erde untertan!" ist ein Satz, den ihr scheinbar als Menschheit nur zu gerne umsetzt. Ihr nutzt die Erde wie einen Verbrauchsgegenstand, den man irgendwann gegen ein neueres Modell austauschen kann. Doch ihr irrt, in zweierlei Hinsicht.
Erstens ist so vieles, was ihr in der Bibel lest, nicht immer sehr neutral übersetzt, um es vorsichtig auszudrücken. Wenn es mehrere Auslegungen gab, dann wählten Entscheidungsträger häufig diejenige, die ihnen am meisten zugute kam oder die ihre Ziele am meisten unterstützte. So auch bei diesem Satz. Neuere Übersetzungen gehen eher in die Richtung, dass ihr aufgerufen werdet, euch um die Erde zu kümmern, für sie Sorge zu tragen und nicht, sie zu beherrschen.
Zweitens ist die Erde kein Verbrauchsgegenstand. Es gibt keinen Ersatz. Wenn ihr eure Lebensgrundlagen zerstört habt, dann könnt ihr auf diesem Planeten nicht mehr leben. Tief in eurer DNA ist die Erinnerung an die Untergänge (ja, es waren mehrere) von Atlantis gespeichert. Ihr habt die Situation schon oft genug auf die Spitze getrieben, es braucht keine Wiederholung. Was es braucht, ist Verständnis und reifes – besser noch: weises – Handeln. Ihr, die ihr Entscheidungen trefft, die sich auf die Erde auswirken, sind keine kleine Kinder, die noch nicht verstehen können, welche Konsequenzen ihre Handlungen haben werden. Ein kleines Kind muss auf die heiße Herdplatte greifen, um zu wissen, dass sie heiß ist. Ihr könnt es auch verstehen, ohne es erlebt zu haben, und dann dementsprechend handeln.
Vielleicht denkst du, die oder der du diesen Text hier liest, dass du gar keine so großen Entscheidungen triffst oder dass deine Entscheidungen nicht weltbewegend sind. Doch ich sage dir, dass jede Kaufentscheidung die Geschicke deiner Mutter Erde zu einem Teil beeinflusst. Werde dir bewusst, was du konsumierst. Werde dir bewusst, wer dein Geld erhalten soll, das du dir mit deiner Arbeit verdient hast. Triff deine Entscheidungen weise. Informiere dich. Schiebe die Verantwortung auf niemanden anderen, vor allem nicht auf Politiker und Politikerinnen. Du selbst hast die Verantwortung über dein Handeln. Niemand kann sie dir abnehmen.
Ich möchte dir weder Angst noch ein schlechtes Gewissen machen, sondern dich einfach darauf aufmerksam machen, wie wichtig du bist. Sobald ihr als Menschheit die kritische Masse der erwachten, bewussten, von ihrem Herzen geleiteten Menschen erreicht habt, werdet ihr das Ruder herumgelegt haben und gemeinsam mit eurer Mutter Erde in eine stabile, harmonische Zukunft steuern. Noch ist diese Masse nicht erreicht. Daher zählt jede und jeder. Jede Entscheidung, jedes bisschen Müll, dass ihr vermeidet. Nicht weil der Müllberg dann bedeutend kleiner wäre, sondern weil das Bewusstsein steigt! Vergesst nie, wie wichtig Energie ist, die Energie der Gedanken, der Handlungen, die Energie der Gefühle. Bewahrt euer Mitgefühl, für eure Mitmenschen und für eure Mutter Erde.
Ich unterstütze persönlich alle Menschen, die sich in diesem Sinne weiter entwickeln und bereit sind, ihr Leben (auch im kleinen Maße) zu verändern.
Hütet die Erde, sorgt für sie und sie wird gütig und liebevoll für euch sorgen.
In Liebe,
Sananda


Samstag, 30. Juni 2018

Energien im Juli 2018

Geliebte Menschen,

die Welt ist in Aufruhr, wie schon so oft zuvor.
Eure Aufgabe ist es daher mehr denn je, Ruhe und Besonnenheit zu bewahren und in eurer Mitte zu bleiben. Je mehr die Welt und die Menschen um euch herum in Angst, Mangelgedanken und Unsicherheit verfallen, desto wichtiger ist es, dass ihr (die ihr das hier lest) euch ganz besonders auf eure Besonnenheit, eure Erdung, euren Seelenauftrag, eure innere Stimme und eure ureigene Kraft besinnt.
Ihr wisst und könnt so viel, ihr seid machtvolle, unendlich weise Wesen, nämlich unendliche Seelen. In Zeiten des Wandels braucht ihr die Verbindung zu eurer eigenen Weisheit, zu eurer eigenen Seele ganz besonders. Anstatt euch in die kollektive Unsicherheit, die kollektive Angst, das kollektive Mangeldenken und damit auch in die Beeinflussbarkeit bzw. Manipulierbarkeit zu begeben, bleibt bei euch, seht euch euer eigenes Umfeld an und schafft dort Sicherheit und Ordnung. Lasst alles los, was ihr nicht mehr braucht. Konzentriert euch auf das Wesentliche. Schafft Ordnung in eurem Umfeld, um der Unordnung auf der Erde (die immer auch ein Zeichen des Wandels ist) entgegen zu wirken. Und zwar nicht, indem ihr die Unordnung da draußen sozusagen "beseitigen" möchtet oder gegen sie ankämpfen wollt, sondern indem ihr euch auf euch selbst und euer unmittelbares Umfeld konzentriert.
Das Problem von euch Menschen ist oft, dass ihr zu sehr auf das schaut, was weit weg ist. Dass ihr auf die Zukunft schaut, auf alles, was sein könnte oder was vielleicht sein wird. Oder was vielleicht nicht sein wird.
Denkt daran, dass sich seit 1987 die Schwingung der Erde beträchtlich erhöht. Das ist ein machtvoller Wandlungsprozess. Einen solchen machtvollen Transformationsprozess gab es in eurer Geschichtsschreibung noch nie. Natürlich wird dieser Prozess auch mit Umwandlungen und Umwälzungen im Außen einhergehen. Ich spreche jetzt nicht von Kriegen, wobei es die jetzt auch auf der Erde gibt. Sondern ich spreche von machtvollen gesellschaftlichen, politischen und sozialen Prozessen auf der Erde. Während des Umbruchs sind diese Prozesse nicht immer lichtvoll, weil Licht und Schatten Teil der Erde sind und die Dualität ein wichtiges Thema ist, das ihr in dieser Zeit der Schwingungserhöhung anseht und transformiert.
Wundert euch nicht, wenn der Wandel durch viele scheinbar negative und schattenhafte Prozesse gekennzeichnet ist. Wenn Personen in den Vordergrund treten, die euch nicht als Lichtbringer erscheinen. Das kann einerseits eine Täuschung sein, der ihr unterliegt. Andererseits ist es aber auch so, dass der Schatten und das Dunkle wichtige Mächte sind, die es auf der Erde gibt und die auch (wenn sie geheilt werden möchten) in Erscheinung treten müssen. Auch personifiziert. Damit sie sozusagen ein Gesicht bekommen.
Bleibt im Vertrauen, dass dieser Wandlungsprozess ein sehr lichtvoller Weg ist.
Dass ihr in eine lichtvolle Zukunft unterwegs seid.
Tragt es mit Fassung, wenn nicht alles nach eurem Wunsch läuft.
Vertraut auf die Durchsagen der geistigen Welt. Gerade jetzt braucht ihr unsere Botschaften.
Bleibt im Vertrauen und denkt an das Ziel, an den Endzustand, den ihr alle gemeinsam auf der Erde erschaffen wollt: die Rückkehr zu dem, was ihr Paradies nennt. Den Zustand vor der Dualität von Atlantis.
Haltet euren Fokus weiter auf den Frieden, die Liebe und die Einheit gerichtet.
Orientiert euch am Licht, nicht am Schatten.
Wenn ihr Schatten wahrnehmt, sendet Licht dorthin. Wir, die geistige Welt, unterstützen euch gerne dabei.
Fokussiert euch auf die Liebe, auf nichts sonst.
In Liebe,
Konfuzius